Druckversion

Prof. Dr. Volkhard Huth

Geboren 1959 in Rüsselsheim am Main. Abitur 1978, danach Zivildienst als Hilfskrankenpfleger in Gernsbach/Baden.1980-1984 Studium an den Universitäten Freiburg im Breisgau und Löwen.

Nach Examen im Wintersemester 1984/85 zunächst Mitarbeit an einem Datenbank-Projekt zur Erforschung mittelalterlicher Personen und Personengruppen an der Universität Freiburg, dann von 1985-1989 Mitarbeiter der Stadtverwaltung Donaueschingen mit wissenschaftlichen und kulturpädagogischen Aufgaben, seit 1987 (bis 1990) Nebentätigkeit als Dozent an der Volkshochschule Baar in Donaueschingen. 1989 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Freiburg. Im Anschluß daran zeitweilige journalistische Tätigkeit als fester Freier Mitarbeiter der in Konstanz erscheinenden Tageszeitung »Südkurier«.

Von 1990-1993 Postdoktoranden-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität Freiburg. 1993/94 Forschungsaufenthalt als Stipendiat am Deutschen Historischen Institut Paris, 1994/95 jeweils für mehrere Monate Gastwissenschaftler/Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen. Bis 1997 Habilitanden-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 1998-2000 wissenschaftlicher Betreuer des Schwerpunkts »Europa/Byzanz« im Rahmen des von der Volkswagen-Stiftung zur »EXPO 2000« aufgelegten Projektes »Die Welt im Jahre 1000«.

Ab 1992 Lehraufträge zur Geschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit am Historischen Seminar der Universität Freiburg, seit 2007 auch an der Universität Heidelberg. Habilitation in Freiburg 2001. 2002 Gastdozent an der Universität Basel, 2004/05 Lehrstuhlvertretung am Historischen Seminar der Universität Freiburg, 2006/7 Lehrstuhlvertretungen am Historischen Seminar der Universität Zürich, daneben 2003-2005 Fachdozent des Institute for the International Education of Students (mit Sitz in Chicago/Illinois; amerikanische Organisation für akademische Auslandsstudien) für den Studienbereich »Medieval Studies« an der Universität Freiburg. Seit 2006 hauptberuflich Leiter des Instituts für Personengeschichte in Bensheim, 2007-2012 apl. Professor an der Universität Freiburg, 2012 Berufung zum apl. Professor an der TU Darmstadt.

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Wissensvermittlung, speziell der interkulturellen Kontakte; politische Symbolik des Mittelalters und der frühen Neuzeit; Genealogie; Landesgeschichte.

 

Veröffentlichungen

Anm.: Nicht aufgenommen sind Artikel für Tageszeitungen; Monographien stehen in Fett-Satz

 

96. Unbeachtete Barbarossabilder. Zu zwei Herrscherdarstellungen aus Freiburg und Paris. - In: Knut Görich, Romedio Schmitz-Esser (Hrsgg.), Barbarossabilder. Entstehungskontexte, Erwartungshorizonte, Verwendungszusammenhänge, Regensburg 2014, S. 188-205.

 

95. Vorwort. – In: Sebastian Parzer, Friedrich Engelhorn. BASF-Gründer - Unternehmer - Investor (1865-1902), hrsg. v. Friedrich-Engelhorn-Archiv, Worms 2014, S. 9-10.

 

94.  Geheime Eliten ? – In: Volkhard Huth (Hrsg.), Geheime Eliten ? [wie 93.], S. XI-XIX.

 

93. Geheime Eliten ? Herausgegeben von Volkhard Huth. (Bensheimer Forschungen zur Personengeschichte Bd. 1), Frankfurt am Main 2014.

 

92. »Entdeckung des Selbst« und revolutionäre Gesellschaftsdeutung. Dr. Jacob Merswin/Straßburg, Walter Gallus/Rufach, Daniel Schwegler/Basel und ihr kommunikatives Umfeld. - In: Angelika Westermann & Stefanie von Welser (Hrsgg.), Person und Milieu. Individualbewusstsein? Persönliches Profil und soziales Umfeld, Husum 2013, S. 151-180.

 

91. Zur Bedeutung der Pfalzgräfinnen für die Dynastie der rheinischen Wittelsbacher. - In: Jörg Peltzer, Bernd Schneidmüller, Stefan Weinfurter und Alfried Wieczorek (Hrsgg.), Die Wittelsbacher und die Kurpfalz im Mittelalter. Eine Erfolgsgeschichte?, Regensburg 2013, S. 127-157.

 

90. Leibniz' Umgang mit Memorialquellen aus der Sicht der heutigen Memorialforschung. - In: Nora Gädeke (Hg.), Leibniz als Sammler und Herausgeber historischer Quellen, Wiesbaden 2012, S. 119-137.

 

89. Fürstenberg. - In: Werner Paravicini (Hrsg.), Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Grafen und Herren, Ostfildern 2012, S. 450-465.

 

88. Eriugena am Oberrhein? Zum monastischen und wissenschaftlichen Beziehungshorizont des Klosters Schuttern im Frühmittelalter. - In: Andreas Sohn  (Hrsg.), Wege der Erinnerung im und an das Mittelalter. Festschrift für Joachim Wollasch zum 80. Geburtstag, Bochum 2011, S. 45-59.

 

87. Der »Ludwigspsalter«. Historische Irritationen am Befund einer frühmittelalterlichen Hanschrift. - In: Huth/Regnath (Hrsgg.), Die Baar als Königslandschaft (wie 86.), S. 241-264.

 

86. (Hrsg. zusammen mit R. Johanna Regnath): Die Baar als Königslandschaft. Tagung des Alemannischen Instituts vom 6.-8. März 2008 in Donaueschingen (Veröffentlichung des Alemannischen Instituts Freiburg i. Br. 77), Ostfildern 2010, 400 S.

 

85. Wissensaustausch zwischen den Regionen. - In: Alfried Wieczorek, Bernd Schneidmüller, Stefan Weinfurter (Hrsg.), Die Staufer und Italien. Drei Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa, Darmstadt 2010, Bd. 1 Essays, S. 257-266.

 

84. Das Institut für Personengeschichte in Bensheim. - In: Archivnachrichten aus Hessen 10/1, 2010, S. 24-26.

 

83. Geschichte, zum Kunstwerk geadelt. »Der Grösste Friedrich« in Werk und Wirkung seines modernen Mythographen Ernst Kantorowicz. - In: Volker Herzner u. Jürgen Krüger (Hrsg.), Mythos Staufer. Akten der 5. Landauer Staufertagung 2010. Speyer, Verlag der Pfälzischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften in Speyer, 2010, S. 41-52.

 

82. Verwissenschaftlichung und Rationalität. - In: WBG Weltgeschichte. Eine globale Geschichte von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert. Bd. III. Weltdeutungen und Weltreligionen 600 bis 1500, hg. von Johannes Fried und Ernst-Dieter Hehl, Darmstadt 2010, S. 430-463.

 

81. Im Dienst von Forschung und wissenschaftsnaher Öffentlichkeit. Das »Institut für Personengeschichte« (IPG) in Bensheim. - In: Mitteilungen der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 19. Jg., 2009, Nr. 1, S. 36-44.

 

80. Der ›Oberrheinische Revolutionär‹. Freigelegte Lebensspuren und Wirkungsfelder eines »theokratischen Terroristen«. - In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 157, 2009, S. 79-100.

 

79. Wipo, neu gelesen. Quellenkritische Notizen zur 'Hofkultur' in spätottonisch-frühsalischer Zeit. - In: Adel und Königtum im mittelalterlichen Schwaben. Festschrift für Thomas Zotz zum 65. Geburtstag, hg. v. Andreas Bihrer, Mathias Kälble und Heinz Krieg (Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. Reihe B: Forschungen, 175) Stuttgart 2009, S. 155-168.

 

78. Jüdisches Bürgertum und jüdische Intellektualität im städtischen Milieu der Rhein-Main-Neckar-Region (spätes 19. bis frühes 20. Jahrhundert). - In: Medaon. Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung. Heft 3, 2008, 8 S.

 

77. »Gekrönter Esel« oder »zweiter Sokrates«? Das Bild Barbarossas und seines Hofes im Spiegel zeitgenössischer Wissenskultur. - In: Friedrich Barbarossa und sein Hof, hg. v. der Gesellschaft für staufische Geschichte. Red.: Karl-Heinz Ruess (Schriften zur staufischen Geschichte und Kunst 28), Göppingen 2009, S. 99-126.

 

76. Besprechung von: Regina Keyler: Soll und Haben. Zur Wirtschaftsgeschichte des Hirsauer Priorats Reichenbach, Stuttgart: Thorbecke 2005. - In: sehepunkte 7, 2007, Nr. 11 [15.11.2007].

 

75. Art.»Zeit und Zeitberechnung«. - In: Enzyklopädie des Mittelalters. Bd. 1, hg. v. Gert Melville und Martial Staub, Darmstadt 2008, S. 384-388.

 

74. » ... volle Wirklichkeit und durchaus Idee«. Milieukonstitution und Intellektualität jüdischen Großbürgertums im Focus prosopographischer Forschung. - In: Religiöse und konfessionelle Minderheiten als wirtschaftliche und geistige Eliten (16. bis frühes 20. Jahrhundert). Deutsche Führungsschichten in der Neuzeit Bd. 28, hg. v. Markus A. Denzel. St. Katharinen: Scripta Mercaturae Verlag 2009, S. 411-427.

 

73. Die karolingische Entdeckung »Deutschlands«. Tacitus’ ›Germania‹ und die Archäologie des Wissens im 9. Jahrhundert. - In: Nomen et Fraternitas. Festschrift für Dieter Geuenich zu seinem 65. Geburtstag, hg. v. Uwe Ludwig und Thomas Schilp, (RGA-Ergänzungsband 62), Berlin, New York 2008, S. 625-644.

 

72. Besprechung von: Harald Rainer Derschka, Stetten im Mittelalter. Die frühe Geschichte eines Dorfes im Linzgau (Studien zur Kulturgeschichte 2) Konstanz 2003. - In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 62, 2006, S. 813f.

 

71. The Critic on Magical Mystery Tour. Towards a serious location of the enigmatic ›Voynich Cipher Manuscript‹ in the history of knowledge (in Vorbereitung).

 

70. Besprechung von: Yu-Kyong Kim, Die Grundherrschaft des Klosters Günterstal bei Freiburg im Breisgau. Eine Studie zur Agrargeschichte des Breisgaus im späten Mittelalter (Forschungen zur oberrheinischen Landesgeschichte 45) Freiburg i. Br./München 2002. - In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 61, 2005, S.°379f.

 

69. Im Kampf um Recht und Freiheit. Zur Emanzipation der Stadt Bräunlingen. - In: Volkhard Huth/Thomas Zotz, Beiträge zur Geschichte der Stadt Bräunlingen, hg. v. der Stadt Bräunlingen (im Druck).

 

68. Nichts Neues unter der Sonne ? Moderne Staufer im Mittelalter (Ansprache anläßlich der Entgegennahme des Wissenschaftspreises der Stauferstiftung; Göppingen, 13. November 2004). In: Alltagsleben im Mittelalter, hg. v. der Gesellschaft für staufische Geschichte. Red.: Karl-Heinz Ruess (Schriften zur staufischen Geschichte und Kunst 21) Göppingen 2005, S. 194-210.

 

67. Der mysteriöse Veltin. Zur historischen Verankerung eines Frühwerkes von Hans Baldung Grien (in Druckvorbereitung).

 

66. Trudpertus redivivus. Überlieferungsgeschichtliche Lebenszeichen aus dem »toten Winkel«. - In: in frumento et vino opima. Festschrift für Thomas Zotz zu seinem sechzigsten Geburtstag, hgg. von HEINZ KRIEG und ALFONS ZETTLER, Ostfildern 2004, S. 217-231.

 

65. Genossenschaftliche Jagd. Anmerkungen zu den ›Freien Pürschen‹ in Südwestdeutschland, vornehmlich am Beispiel der Pürschbezirke von Rottweil und Villingen (in Vorbereitung).

 

64. Innerweltlicher Fortschritt ― kulturelle Grenzüberschreitung? Wissenstransfer und Wissensformen im Umfeld Kaiser Heinrichs II. - In: Aufbruch ins zweite Jahrtausend. Innovation und Kontinuität in der Mitte des Mittelalters, hgg. v. Achim Hubel und Bernd Schneidmüller (Mittelalter-Forschungen 16) Ostfildern 2004, S. 259-282.

 

63. Vom Kaiser, dem Tod und der Armut. Zur historischen Verschränkung von Sorge und Fürsorge in Byzanz, Bamberg und Speyer. - In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 251, 2003, S. 35-65.

 

62. Der elsässische Beitrag zur hochmittelalterlichen Kulturgeschichte Europas. Neue Forschungsperspektiven (avec résumé français/with english summary). - In: Revue d’Alsace 129, 2003, S. 143-153.

 

61. Visionäre in Eberbach. Prophetische Verbindungslinien zwischen Süditalien und Mittelrhein. - In: Nassauische Annalen 114, 2003, S. 37-46.

 

60. »Barmherziger Mittler des Seins«. Eine ältere Beobachtung zur ›Basler Goldenen Altartafel‹in neuem Licht. In: Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde 103, 2003, S. 11-29.

 

59. Kaiser Friedrich II. und Villingen. In: Villingen 999-1218. Aspekte seiner Stadtwerdung und Geschichte bis zum Ende der Zähringerzeit im überregionalen Vergleich. Öffentliche Tagung zur Stadtgeschichte in Villingen-Schwenningen, 18. - 19. März 1999. Beiträge, hgg. v. Heinrich Maulhardt und Thomas Zotz (Veröffentlichungen des Alemannischen Instituts Freiburg i. Br. 70) Waldkirch 2003, S. 199-234.

 

58. »Mit der Pflugschar des eigenen Scharfsinns«. Bibliotheksgeschichtliche Aufschlüsse zur geistigen Rolle der Prämonstratenser in der mittelalterlichen Wissenskultur (in Druckvorbereitung).

 

57. 2. Teil, 2. Kapitel: § 6. Imperium, 2. Südlich der Alpen. - In: wie Nr. 55 (im Druck).

 

56. 2. Teil, 2. Kapitel: § 6. Imperium, 1. Nördlich der Alpen. - In: wie Nr. 55 (im Druck).

 

55. 2. Teil, 1. Kapitel: Augustinerchorherren. - In: Grundriss der Geschichte der Philosophie. Begründet von Friedrich Ueberweg. Völlig neubearbeitete Ausgabe. Band 3: 12. Jahrhundert, hg. v. Ruedi Imbach, Redaktion: Laurent Cesalli, Schwabe-Verlag: Basel (im Druck).

 

54. Staufische ›Reichshistoriographie‹ und scholastische Intellektualität im Elsaß. Studien zum Verhältnis von regionaler Überlieferung und universalem Horizont in den geistigen Umbrüchen des 12./13. Jahrhunderts, Habil.-Schrift (masch.) Freiburg i. Br. 2000/2001; Druck unter dem Titel: Staufische ›Reichshistoriographie‹ und scholastische Intellektualität. Das Augustinerchorherrenstift Marbach im Spannungsfeld von regionaler Überlieferung und universalem Horizont (Mittelalter-Forschungen 14) Ostfildern 2004, 343 S.

 

53. »Zeit ist mit dem Himmel entstanden«. Auf den Spuren archaischer Zeitauffassung. Festvortrag anläßlich des 75. Geburtstages von Arno Borst (Konstanzer Universitätsreden 213) Konstanz 2003, 44 S.

 

52. Das Blut der Könige und das Bild der Familie. Zur Typenbildung institutioneller Abstammungsgemeinschaften im Mittelalter. Vortrag, gehalten auf Einladung des ›Arbeitsladens Genealogie‹ innerhalb des DFG-Sonderforschungsbereiches ›Identitäten und Alteritäten‹ an der Universität Freiburg i. Br. (Seminar für Alte Geschichte, 15. Juli 1999); erscheint in überarbeiteter Form separat (in Vorbereitung).

 

51. [Exponatbeschreibung:] »Chronica S. Pantaleonis« (Brüssel, Bibliothèque Royale Albert Ier, Cod. 467, Miniatur fol. 43r). - In: Kaiser Heinrich II. 1002-1024. Katalog zur Bayerischen Landesausstellung 2002, hgg. v. Josef Kirmeier, Bernd Schneidmüller, Stefan Weinfurter und Evamaria Brockhoff, (Veröffentlichungen zur bayerischen Geschichte und Kultur 44) Augsburg 2002, Nr. 48 S. 172.

 

50. Die »von Pforr«. Ein regionalhistorisches Puzzle. - In: wie Nr. 49, S. 38-50.

 

49. Ein »königlicher« Ort. Aspekte der urkundlichen Ersterwähnung Pfohrens. - In: Pfohren. Das erste Dorf an der jungen Donau. Aus der Geschichte einer Baargemeinde, hg. v. Ernst Zimmermann im Auftrag der Stadt Donaueschingen, Konstanz 2001, S. 25-30.

 

48. »Geheimes« Wissen zwischen Dogmenstreit und Herrscherdienst. Neue Aspekte hochmittelalterlichen Geisteslebens am Oberrhein. - In: Alemannisches Jahrbuch 1999/2000, Waldkirch 2001, S. 139-156.

 

47. Die Überlieferung (mit einem Exkurs von Stefan Eisenhofer), in: Franz-Josef Brüggemeier/Wolfgang Schenkluhn (Hgg.), Die Welt im Jahr 1000, Freiburg i. Br. - Basel - Wien 2000, S. 63-134; koreanische Übersetzung: Seoul 2002, S. 91-190

 

46. Besprechung von: Bernard S. Bachrach, Fulk Nerra, the Neo-Roman Consul, 987-1040. A Political Biography of the Angevin Count, Berkeley - Los Angeles -London (University of California Press) 1993, XVI - 392 S. - In: FRANCIA 26/1, 1999, S. 317-319.

 

45. Besprechung von: Hans-Walter Herrmann/Reinhard Schneider (Hrsg.), Lotharingia. Eine europäische Kernlandschaft um das Jahr 1000. Referate eines Kolloquiums vom 24. bis 26. Mai 1994 in Saarbrücken, Saarbrücken (SDV) 1995, 257 S. (Veröffentlichungen der Kommission für Saarländische Landesgeschichte und Volksforschung 26). - In: FRANCIA 26/1, 1999, S. 289-292.

 

44. (Zusammen mit Georg Berkemer, Andreas Brockmann, Stefan Eisenhofer und Angela Schottenhammer): Menschen im Jahr 1000. Ein Lesebuch, hg. v. Franz-Josef Brüggemeier und Gerhard Hoffmann (Herder-Spektrum 5514) Freiburg i. Br. - Basel - Wien 1999.

 

43. [Exponatbeschreibung:] »Ältestes Sakramentar des Damenstiftes Essen«, in: Jan Gerchow (Hg.), KlosterWelt. Werden 799-1803. Das Jahrtausend der Mönche, Köln 1999, S. 407-409

 

42. Bildliche Darstellungen von Adligen in liturgischen und historiographischen Handschriften des hohen Mittelalters. - In: Nobilitas. Funktion und Repräsentation des Adels in Alteuropa, hgg. v. Otto Gerhard Oexle und Werner Paravicini (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 133) Göttingen 1997, S. 101-176.

 

41. Zwei Welten, zwei Ideen. Macht- und Meinungskämpfe des ›Investiturstreits‹ in ihren Auswirkungen auf die Schwarzwaldregion. - In: Tobias C. Bringmann (Hg.), Der Schwarzwald im Mittelalter (Ms.-Einreichung 1996 zunächst für Hochschulverlag, Freiburg i. Br./Hamburg; erscheint gem. Auskunft des Herausgebers nach Verlagswechsel voraussichtlich im Albert-Verlag bei Herder, Freiburg i. Br.).

 

40. Aasen, wie man es nicht kennt. Momentaufnahmen aus früheren Epochen eines alten Baardorfes. - In: Ewald M. Hall ― Volkhard Huth (Red.), Aasen. Beiträge zur Geschichte eines alten Baardorfes, hg. v. der Stadt Donaueschingen, Konstanz 1996, S. 17-39.

 

39. Nachtrag zum ›Schriftenverzeichnis Karl Schmid‹ (FMSt 28, 1994, S. 424-435). - In: Frühmittelalterliche Studien 29, 1995, S. 454f.

 

38. Vom Wüten des Beelzebub im gespaltenen Reich. Ein übersehenes Detail im Bilderzyklus der ›Chronik‹ Ottos von Freising. - In: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 102, 1994, S. 271-295.

 

37. Erzbischof Arnulf von Reims und der Kampf um das Königtum im Westfrankenreich. Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Reimser Remigius-Fälschungen, in: FRANCIA 21/1, 1994, S. 85-124 (avec résumé français: pp. 123-124)

 

36. Schriftenverzeichnis Karl Schmid. - In: Frühmittelalterliche Studien 28, 1994, S. 424-435.

 

35. Von freien Bauern und gelehrten Äbten ― Historische Spuren des Klosters St. Peter im Gebiet des Schwarzwald-Baar-Kreises. - In: Almanach 94. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 18. Folge, Villingen-Schwenningen 1993, S. 84-89.

 

34. Ein Szepter Karls des Großen in Mainz. Privatdruck (EDV) zum 70. Geburtstag von Karl Schmid am 24. September 1993, Freiburg 1993, 12 S.

 

33. Appellatives Stiftergedenken, oder: Selbstverteidigung mit künstlerischen Mitteln. Befunde und Gedanken zu einem barocken Gemäldezyklus aus dem Kloster St. Peter. - In: Das Vermächtnis der Abtei. 900 Jahre St. Peter im Schwarzwald. Wissenschaftliche Beiträge, hg. v. Hans-Otto Mühleisen, Karlsruhe 1993 (2. Aufl. ebd., 1994), S. 223-267.

 

32. Einblicke in das alte Grüningen. Ein ortsgeschichtlicher Rundgang. - In: Volkhard Huth (Red.), Grüningen. Kleine Geschichte eines Donaueschinger Stadtteils, hg. v. der Stadt Donaueschingen, Konstanz 1992, S. 17-40.

 

31. »Vor uns liegt ein glücklich Hoffen ...«. Aspekte der Revolution von 1848/49 in unserem Kreisgebiet (Teil II). - In: Almanach 93. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 17. Folge, Villingen-Schwenningen 1992, S. 156-160.

 

30. Reichsinsignien und Herrschaftsentzug. Eine vergleichende Skizze zu Heinrich IV. und Heinrich (VII.) im Spiegel der Vorgänge von 1105/06 und 1235. - In: Frühmittelalterliche Studien 26, 1992, S. 287-330.

 

29. Pfohren ― Vor 1200 Jahren ein ›königlicher‹ Ort. Das älteste Schriftzeugnis zur Ortsgeschichte, sein Inhalt und seine Hintergründe. - In: 125 Jahre Feuerwehrkapelle Pfohren (5. - 8. Juni 1992), Donaueschingen 1992, S. 26f.; überarbeitete wissenschaftliche Fassung: s. Nr. 49.

 

28. (Zusammen mit Holger von Briel) Erinnerung und Gegenwart. Ein historischer Wegweiser durch Donaueschingen, Lahr 1992, 74 S.

 

27. Besprechung von: Lorenz Honold/German Hasenfratz, Schwarzwald-Baar. Mosaik eines Landkreises, Stuttgart 1990. - In: Freiburger Diözesan-Archiv 111/3.°F. 43, 1991, S. 455.

 

26. »Vor uns liegt ein glücklich Hoffen ...«. Aspekte der Revolution von 1848/49 in unserem Kreisgebiet (Teil I). - In: Almanach 92. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 16. Folge, Villingen-Schwenningen 1991, S. 83-90.

 

25. Appendix, zu: Karl Schmid, Sankt Aurelius in Hirsau 830 (?) - 1049/75. Bemerkungen zur Traditionskritik und zur Gründerproblematik. - In: Hirsau St. Peter und Paul 1091 - 1991, II: Zur Geschichte und Denkmalpflege (Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg 10.2) Stuttgart 1991, S. 11-43, hier S. 40f.

 

24. Historische Ausstellungen im ländlichen Raum: Das Beispiel Donaueschingen (»Marktflecken und Musenhof«), Ms. (masch.) im Auftrag des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg, (März) 1991, 11 S.

 

23. Die »Alemannen«. Auf der Suche nach Geschichte und Gehalt eines Volksnamens. - In: Almanach 91. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 15. Folge, Villingen-Schwenningen 1990, S. 101-104.

 

22. Die Nameneinträge aus dem Sakramentar von Essen, in: Die Nameneinträge in den Gedenkbüchern des früheren Mittelalters, unter Mitwirkung von Gerd Althoff, Andrea Decker, Nora Gädeke, Dieter Geuenich, Jan Gerchow, Maria Hasdenteufel-Röding, Volkhard Huth, Uwe Ludwig, Ulrich Parlow und Alfons Zettler hg. v. Karl Schmid, Freiburg i. Br. (masch.) 1989, 13 S.

 

21. Donaueschingen. - In: Detlef Herbner (Red.), Auf der Baar ― für die Baar. 150 Jahre Bezirkssparkasse Donaueschingen, hg. v. der Bezirkssparkasse Donaueschingen, Stuttgart 1989, S. 149-174.

 

20. Donaueschingen in historischer Sicht. - In: Donaueschingen ― eine quicklebendige Stadt im Jubiläumsjahr, hg. v. der Stadtverwaltung Donaueschingen, Donaueschingen 1989, S. 6-10.

 

19. Orlando di Lasso und Graf Heinrich von Fürstenberg. Zu einem bislang unveröffentlichten Brief Lassos vom 29. April 1588. - In: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 52, 1989, S. 609-614.

 

18. Judenverfolgung in Donaueschingen. Ein lokalhistorischer Nachtrag zur 50. Wiederkehr der sogenannten ›Reichskristallnacht‹. - In: wie Nr. 17, S. 165-169.

 

17. 850 Jahre Aufen. Historische Aspekte einer Ortsteilfeier. - In: Almanach 90. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 14. Folge, Villingen-Schwenningen 1989, S. 10-12.

 

16. (Zusammen mit Holger Von Briel) Alte Siedlung ― Junge Stadt. Ausstellung zur Baugeschichte von Donaueschingen. 26. August bis 10. September 1989. In der Donauhalle A. Faltblatt, hg. v. der Stadtverwaltung Donaueschingen, o. O. 1989, 8 S.

 

15. Stadt am Ursprung der Donau. Die geschichtliche Entwicklung Donaueschingens, Diss. phil. Freiburg i. Br. 1989; Druck unter dem Titel: Donaueschingen ― Stadt am Ursprung der Donau. Ein Ort in seiner geschichtlichen Entwicklung, Sigmaringen 1989/Ndr. ebd. 1997, 292 S.

 

14. »Die Quelle manches Guten«. Programmtext zur Lesung am 13. April 1989 im Evangelischen Gemeindezentrum Donaueschingen. - In: 10. Landeskunstwochen Baden-Württemberg (7. - 23. April 1989 in Donaueschingen). Programmheft, hg. v. der Stadtverwaltung Donaueschingen, Trossingen 1989, S. 20.

 

13. (Zusammen mit Hildegard Storz-Schumm und Holger Von Briel) Marktflecken und Musenhof. Leben, Arbeit und Kultur im alten Donaueschingen. Ausstellung im Rahmen der 1100-Jahr-Feier der Stadt Donaueschingen. Faltblatt, o. O. 1989, 8 S.

 

12. Gespür für neue Kunst und alte Tradition (Vortrag, gehalten am 18. September 1988 im Museumssaal anläßlich des Festaktes zum 75-jährigen Jubiläum der Gesellschaft der Musikfreunde). - In: Dokumentation. Zur Geschichte der Gesellschaft der Musikfreunde und der Donaueschinger Musiktage, Donaueschingen 1988, S. 3-10.

 

11. Von Quellensuche und Quellverehrung. Ein Beitrag zur Frage nach dem Donauursprung. - In: wie Nr. 10, S. 237-242.

 

10. Donaueschingen im Spiegel der Geschichte. - In: Almanach 89. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 13. Folge, Villingen-Schwenningen 1988, S. 117-122.

 

9. Die »Gesellschaft der Musikfreunde zu Donaueschingen«. Eine kulturhistorische Skizze, in: Musik und Theater. Donaueschingen 1988/'89. Programmheft, hg. v. der Gesellschaft der Musikfreunde, Donaueschingen 1988, unpaginiert (5 S.).

 

8. Zur geschichtlichen Entwicklung Aufens. Ein Gang durch die Überlieferung. - In: 850 Jahre Aufen. Stadt Donaueschingen. Festschrift zur 850-Jahr-Feier im Juni 1988, hg. v. der Stadt Donaueschingen, Donaueschingen 1988, S. 9-24.

 

7. Zur Entstehungsgeschichte der Landgrafschaft Baar. - In: Almanach 88. Heimatjahrbuch des Schwarzwald-Baar-Kreises, 12. Folge, Villingen-Schwenningen 1987, S.°125-131.

 

6. Die Donauquelle in Donaueschingen. Faltblatt, hg. v. der Stadt Donaueschingen, Donaueschingen 1987, 5 S.; Nachdruck in: Donaueschingen - eine quicklebendige Stadt im Jubiläumsjahr (wie oben Nr. 20) S. 61-63; erneuter Nachdruck in: Heinz Finke ― Ernst Wilhelm Graf zu Lynar (Hgg.), Die Baar. Land an der jungen Donau, Konstanz 1989, S. 54-57.

 

5. Das Baumgarten-Rätsel. Zur Topographik einer St. Galler charta des 8. Jahrhunderts. - In: Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar 36, 1986, S. 82-84.

 

4. Die Düsseldorfer Sakramentarhandschrift D 1 als Memorialzeugnis. Mit einer Wiedergabe der Namen und Namengruppen. - In: Frühmittelalterliche Studien 20, 1986, S.°213-298.

 

3. Die Düsseldorfer Sakramentarhandschrift D 1 als Zeugnis der Frühgeschichte des Stiftes Essen, Magisterarbeit (masch.) Freiburg i. Br. 1984, 214 S.; Teildruck unter dem Titel: Die Düsseldorfer Sakramentarhandschrift D 1 als Memorialzeugnis (s. oben Nr. 4).

 

2. Besprechung von: Das Verbrüderungsbuch der Abtei Reichenau, hg. v. Johanne Autenrieth, Dieter Geuenich und Karl Schmid (MGH Libri memoriales et Necrologia, N. S. 1) Hannover 1979. - In: Onoma. Bibliographical and Information Bulletin 26, 1982, S. 304-314.

 

1. Kartenskizzen und Nachweise der Königsaufenthalte im Bodenseegebiet von der Karolinger- bis zum Ausgang der Stauferzeit. Anhang zu: Karl Schmid, Königtum, Adel und Klöster am Bodensee bis zur Zeit der Städte. - In: Helmut Maurer (Hg.), Der Bodensee. Landschaft - Geschichte - Kultur (Bodensee-Bibliothek 28 = Veröffentlichungen des Alemannischen Instituts Freiburg i. Br. 51) Sigmaringen 1982, S. 531-576, hier S. 565-576.