Druckversion

Bensheimer Gespräche 2017, 20. bis 22. April 2017

veranstaltet vom Institut für Personengeschichte (Bensheim) in Verbindung mit

Ranke-Gesellschaft, Vereinigung für Geschichte im öffentlichen Leben e.V. (Köln)

Veranstaltungsort ist der Staatspark Fürstenlager in Bensheim-Auerbach.

»Erwähltheit und Bewährung. Religiöse Eliten und soialer Führungsanspruch« - Teil II

»Bildung« (›eruditio‹)

Matthias Blum, Berlin: Ist die wahre Kirche eine Kirche der gebildeten Elite? Rückfragen an und mit Friedrich Schleiermacherberuht

Michael Hirschfeld, Vechta: Die Familie Galen als religiöse Elite in Kirche und Politik zwischen »Kölner Wirren« NS-Diktatur

Alf Christophersen, Wittenberg: Evangelium, Gesetz und Staat. Zum Verhältnis von Lutherrenaissance und Nationalsozialismus

Oleksiy Salivon, Stuttgart: Isaac Mayer Wise and American Civil War: A new American spiritual leader from Central Europe

Markus Raasch, Bonn/Mainz: Religiöse Elite in der Bewährung. Katholischer Adel und Politik in der Kulturkampfzeit

Dirk Schuster, Potsdam: Der Weg zum Himmel führt über die Rasse. Die Umsetzung der rassischen Glaubensvorstellungen der »Thüringer Kirchenbewegung Deutscher Christen« im Kontext des ›Dritten Reiches‹

Dirk Kaesler, Marburg/Potsdam: Max Webers »Große Erzählung« von der universalen Rationalisierung

Steffen Hagemann, Kaiserslautern: Rückkehr im Auftrag Gottes: Erwähltheit und Bewährung im religiösen Zionismus

Christoph Herzog, Bamberg: Said Nursî (1876-1960) als religiöser Reformer

Benedikt Brunner, Bonn: Avantgarde Christi? Helmut Gollwitzer im Kontext des progressiven Protestantismus nach 1945