Druckversion

Bensheimer Gespräche 2011, 14.-16. April 2011

veranstaltet in Zusammenarbeit des

Instituts für Personengeschichte (Bensheim) und der

Ranke-Gesellschaft, Vereinigung für Geschichte im öffentlichen Leben e.V. (Köln)

Veranstaltungsort ist der Staatspark Fürstenlager in Bensheim-Auerbach

 

»Geheime Eliten ?« ― Teil II

 Teil I: Bensheimer Gespräche 2010

Prof. Dr. Matthias Asche, Tübingen: Studentische Arkangesellschaften im 17. und 18. Jahrhundert. Landsmannschaftliche Studentenorden an deutschen Universitäten

Dr. Harald Lönnecker, Paderborn: »... der zu Recht bevorzugte unsichtbare Kreis, der sich nur den unsrigen erschließt«. Studentische Korporationen zwischen Elitedenken und den Selbstverständlichkeiten der Zugehörigkeit im 19. und 20. Jahrhundert

Dr. Nora Gädeke, Hannover: Botschafter ohne Akkreditierung ― Die Gelehrtenrepublik als Rekrutierungsfeld für inoffizielle politische Missionen

Prof. Dr. Andreas Pečar, Halle-Wittenberg: Favoriten und Mätressen

Prof. Dr. Hans-Uwe Lammel, Rostock: Stellung und Selbstverständnis von Hof- und Leibärzten an den Höfen von Berlin/Potsdam und Schwerin/Ludwigslust in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts

Dr. Simon Karstens, Trier: Die Freimaurerloge »Zur wahren Eintracht im Orient zu Wien«

Dr. Hans-Detlef Mebes, Oftersheim: Freimaurerlogen in Deutschland und Frankreich zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg

Prof. Dr. Hans-Georg Aschoff, Hannover: Eliten in der katholischen Diaspora. Führungsgestalten im Apostolischen Vikariat der Nordischen Missionen im 17. und 18. Jahrhundert

Dr. Lorenz Jäger, »Frankfurter Allgemeine Zeitung«, Frankfurt am Main: Lob der Verschwörungstheorie

Prof. Dr. Jürgen Elvert, Köln: Geheimbünde in Irland

Prof. Dr. Marco Frenschkowski, Leipzig: Phänomene elitären Wissens im US-amerikanischen Christentum und seine Sonderentwicklungen