Druckversion

Bayerische Staatsbibliothek Cgm 2852: „Grund Riß Der Churpfältzischen Residentz Stadt und Vestung Mannheim... gezeichnet von E. Trierweiler, Sr. Churfürstl: Dhlt: zu Pfaltz des Loeblichen General Leopold Hohenhausischen Regmts: Hauptman.“, 221 Bll. mit mancherlei Skizzen und Grundrissen, welches ein Verzeichnis der Häuser und Hauseigentümer in Mannheim (1765) enthält, wurde als Digitalisat der zugänglich gemacht.

Der Verfasser Emanuel Trierweiler, später Obrist-Wachtmeister, hat auch eine Historische Nachricht der Stadt Jülich verfaßt (ed. Willi Dovern, Jülich 1997) und 1782f. einen „KurPfältzischen Militair Etat“ in mehreren Auflagen vorgelegt.

 

 

Die Deggendorfer Geschichtsblätter erscheinen seit 1981, 2013 mit dem 34. Heft. Dieses Heft ist nun ein umfangreicherer Band und beinhaltet eine faszinierende Darstellung von Studiendirektor a.D. Fritz Wagner über die Deggendorfer Kirchenbücher: Kirchenbücher als Geschichtsquelle - Die Matrikel von Deggendorf aus dem 17. Jahrhundert Versuche zu ihrer Erschließung und Ergänzung S. 5-256. Schon in früheren Heften waren häufig personen- und familiengeschichtliche Abhandlungen vertreten. Die Hefte 1 bis 9 sind bereits online lesbar, darunter die 520 Seiten umfassende Monographie über das Prämonstratenserstift Osterhofen im Spätmittelalter von Hermann Lickleder.

 

In der Reihe "Geschichte der deutschsprachigen Ökonomie" (Bd. 35), herausgegeben von Heinz Rieter, erschien 2013 in der Bearbeitung von Gunther Viereck, herausgegeben, von der Thünengesellschaft und das Thünen-Museum Tellow die Ausgabe der Briefe von Johann Heinrich von Thünen. Thünens Wirken wird in seiner besonderen Reichweite durch seine Schüler und Korrespondenzpartner eindrucksvoll deutlich: Marburg, Metropolis-Verlag 2011. Unter der Leitung von Dr. Martin Buchsteiner hat die Thünengesellschaft e.V. ein digitales Personenlexikon zu Familie, Zeitgenossen und Thünen-Forschern eingerichtet, das nun gefüllt werden soll.

 

Internationale Herbsttagung der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften am 8./.9. November 2013

Stadtchronistik in den Lausitzen in vergleichender Perspektive

in der Kundenhalle der Kundenhalle der Volksbank Bautzen eG, Goschwitzstraße 25

Am 17. bis 19. Oktober 2013 veranstaltet die Ranke-Gesellschaft und die Arbeitsgemeinschaft zur preußischen Geschichte e.V. mit dem Institut für Geschichtswissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin (Prof. Dr. Birgit Aschmann) eine gemeinsame Tagung:

1813 und die Folgen für Europa: Entgrenzung und Einhegung

 

Tag der Oberlausitzer Regionalgeschichte am 28. September 2013 Schloss Krobnitz, 13.30 Uhr bis 17.00. Eine Veranstaltung für Ortschronisten und Geschichtsfreunde, organisiert vom Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. und der Schlesisch-Oberlausitzer Museumsverbund gGmbH zu dem Thema: Grund- und Gutsherrschaft in der Oberlausitz mit Anja Moschke, Steffen Menzel, Martina Schattkowsky, Hermann Freiherr von Salza und Lichtenau.

 

Heinrich Metzendorf (1866-1923) und seiner Reformarchitektur ist aktuell (Oktober/November 2013) im Bensheimer Stadtmuseum eine Ausstellung gewidmet. Die Ausstellung zeigt zahlreiche Originalpläne und Entwurfszeichnungen aus den Beständen des Bensheimer Stadtarchivs, die diesem von Friedrich Wilhelm Euler, einem Patenkind Metzendorfs, überlassen wurden. Auch ein Architektenmodell, historische Objekte, Möbel und Bauteile werden gezeigt. Einen Überblick über die Bauwerke Metzendorfs in Bensheim vermittelt die entsprechende Seite der hessischen Denkmalpflege.

 

27.-29. September 2013 - 65. Deutscher Genealogentag in

69123 Heidelberg, International School, Wieblinger Weg 7

Die Welt in Deutschland - Deutsche in der Welt.

Veranstaltet durch die DAGV (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Genealogischer Verbände e.V.)

 

Heidelberg feiert das 400. Jubiläum der Hochzeit Kurfürst Friedrichs V. von der Pfalz mit Elisabeth Stuart Prinzessin von England: Elizabeth & Frederick – the 400th anniversary. Die Festwoche organisiert vornehmlich die Deutsch-Britische Gesellschaft Rhein-Neckar e.V. unter dem Vorsitz von Frau Nichola Hayton M.A. mit der Stadt.

Das Historische Seminar der Universität veranstaltet mit der Deutsch-Britische Gesellschaft Rhein-Neckar e.V. am 5. bis 7. September 2013 eine wissenschaftliche Tagung im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg zum Thema „Die Hochzeit Kurfürst Friedrichs V. von der Pfalz mit Elisabeth Stuart von England. Inszenierung und Wirkung einer europäischen Verbindung".

 

Unter dem Titel „Wurzel, Stamm, Krone – Fürstliche Genealogie in frühneuzeitlichen Druckwerken“ findet vom 1. September 2013 bis 23. Februar 2014 eine Ausstellung in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel statt. Hierzu erscheint von Volker Bauer ein reich bebilderter Katalog (Ausstellungskataloge der HAB Nr. 97). Eröffnet wird die Ausstellung am 1. September 2013 um 11.30 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta mit einem Vortrag von Matthias Müller, Mainz, und einer Einführung von Volker Bauer.

 

 

 

Das Institut für Geschichte an der TU Darmstadt veranstaltet im Sommersemester 2013 eine Ringvorlesung zum Thema „Das Jahr 1913“ Dabei sollen – in Kontrast zur Flut der Ringvorlesungen zum Ersten Weltkrieg, die 2014 zu erwarten sind – die Jahre vor 1914 als Epoche sui generis und nicht nur als ‚Vorkriegszeit‘ beleuchten werden. Als Eröffnungsvorlesung referierte Jürgen Reulecke zur Geschichte der deutschen Jugendbewegung statt.

 

 

Die kurfürstlichen Schenken von Erbach. Eine Dynastie im Dienste der Wittelsbacher.

Sonderausstellung im Schloss Erbach im Odenwald vom 2. Juni 2013 bis 2. März 2014

 

Neuerscheinung im Januar 2013:

Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa.

 

25. bis 27. April 2013 in der Sternenberghalle Friesenheim

Kloster Schuttern. Archäologie - Bau- und Kunstgeschichte - historische Kontexte. Eine Bestandsaufnahme

Öffentliche wissenschaftliche Tagung des Historischen Vereins Schuttern 603 e.V. und des Historischen Vereins für Mittelbaden - Regionalgruppe "Geroldsecker Land" e.V. in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Friesenheim (Baden)

 

 

Barbarossabilder: Entstehungskontexte, Erwartungshorizonte und Verwendungszusämmenhänge

Tagung des Historischen Seminars der LMU München, Abteilung für Mittelalterliche Geschichte, in Zusammenarbeit mit dem Residenzschloß Altenburg vom Donnerstag, 21. bis Sonntag, 24. März in Altenburg/Thüringen

 

5. Westfälischer Genealogentag in Altenberge bei Münster am 16.3.2013

Erster Tag der Regionalgeschichte - Rhein-Main im frühen Mittelalter

Eine Tagung im historischen museum frankfurt am 9. März 2013, Flyer zum Ausdrucken.

Vortragsreihe WS 2012/2013 an der Technischen Universität Darmstadt - Evenari. Forum für Deutsch-Jüdische Studien. Technik-, Natur-, Geschichts- und Kulturwissenschaften: Katastrophen. Montags, 18.05 Uhr bis 19.45 Uhr, Residenzschloss Darmstadt (S3/13), Hörsaal 36.