Druckversion

Leitbild des Förderkreises

Anliegen des Förderkreises der Stiftung für Personengeschichte

 

1. Der  Förderkreis unterstützt die Stiftung für Personengeschichte als Trägerin des Instituts für Personengeschichte  durch seine Beiträge und Spenden. Er wirbt um Spenden und Zustiftungen.

 

2.  Er versucht, interessierten Mitgliedern den Zugang zu allen Belangen der biographischen Forschung, der Genealogie und weiterer verwandter Hilfswissenschaften zu vermitteln. Hierzu zählen etwa die Heraldik, Sphragistik und Diplomatik. Ebenso leistet er dies für verwandte Forschungszweige wie etwa die Bücherkunde, Portrait- und Leichenpredigtensammlungen, diverse andere literarische Gattungen und alle sozialgeschichtlichen Belange.

Dazu pflegt er den Kontakt unter den Mitgliedern, zu weiteren Forschern, Archiven, Universitäten, wissenschaftlichen Instituten und Projekten.

 

3.  Über die Zeitschrift Archiv für Familiengeschichtsforschung, ein eigenes Mitteilungsblatt und regelmäßige Berichte aus dem Institut für Personengeschichte informiert der Förderkreis die Mitglieder mit Einladungen, Artikeln, Besprechungen, Terminen, Würdigungen, Nachrufen, Verlagsprospekten. Die Forschungsergebnisse, neue Erkenntnisse und Funde der Mitglieder finden hier bevorzugte Veröffentlichung.

 

4.  Der Förderkreis ist in die Arbeit des Instituts für personengeschichtliche Forschung in Bensheim wie folgt eingebunden:
- er eröffnet Forschungsmöglichkeiten im Rahmen der personellen und materiellen Ressourcen des Instituts mit seiner Bibliothek und seinen Sammlungen in Bensheim;
- er vermittelt Einladungen zu den Büdinger Gesprächen zur Sozialgeschichte in der Neuzeit und den Genealogentagen;
- er bietet Auskünfte und Literatur-Recherche-Hilfe durch das Institut für Personengeschichte.

5.  Jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt, möglichst verbunden mit einer Jahrestagung.

 

6.  Die Mitglieder werden beim Verkauf und der Abgabe von Dubletten, Schriften und Formularen durch das Institut bevorzugt bedacht.

 

7.  Der Förderkreis gestaltet den Austausch mit anderen genealogischen, heraldischen und verwandten Gesellschaften, Archiven und historischen Forschungsinstituten.