Druckversion

Kleinere Sammlungsbestände

 

 

·       MAG / KS / Bayne
Zwei Manuskriptmappen von William Müller Bayne (* 1893), Portsmouth, Rhode Island. Betreffend drei schottischen Familien in Amerika: Bayne, Buchanan, Spotswood (Spottiswood) of Virginia, Smith.
Darin auch Genealogien der Familien Carlyle, de Cary, Carter, Ludlow, Windsor, Blount, Fairfax, Randolph, Nicholas, Swanwick, Calvert Lord Baltimore, Carroll of Maryland, Questenberg-Quisenberry. Darin auch zahlreiche Wappen, Grabsteinabbildungen.
Darin:
- William Wilfried Bayne, OSB, The Heraldic, or Armorial, Seal. In: Liturgical Arts, Nov. 1948.
- William Wilfried Bayne, OSB, Heraldry in the Catholic Church. In: Liturgical Arts, Febr. 1944.
- Stammtafel Vanderbilt, Flagg usw. aus: Dara L. D. Powell, The Flagg Family: An Artistic Legacy And The Provenance Of A Collection, Pound Ridge, NY: Countess Anthony Szápáry, 1986.

 

·       MAG / KS / Bentheim
Alexis Fürst zu Bentheim und Steinfurt (1845-1919). Briefe 1914-1916, Burgsteinfurt, Berlin
Drei Briefe (8.9.1914, 19.6.1915 und Juni 1916) der Fürstin Pauline zu Bentheim und Steinfurt (1855-1925) an Geheimrat Professor NN., Berlin, und ein Brief der Tochter Victoria Prinzessin zu Benstheim und Steinfurt (24.10.1914) an denselben betr. den schlechten Gesundheitszustand des Fürsten. Als Berliner Absender: Wilmersdorf, Aschaffenburgerstr. 24. Der Fürst, Generalleutnant a.D., war Mitglied des Preußischen Herrenhauses und hielt sich daher regelmäßig in Berlin auf.
Zustiftung von Carl Ernst Kohlhauer, Heidelberg 28. August 2009. Die Briefe stammen aus einem Konvolut „Mediziner-Briefe“, welches Herr Kohlhauer als Antiquar ca. 1970/1980 erwarb und als Einzelautographen verkaufte.

 

·       MAG / KS / Buri

Sammlung von Papieren der Elisabeth von Buri, 1839-1917.

Der Bestand wurde in Jugenheim a.d.B. zerrissen auf dem Altpapier gefunden. Daher sind alle Blätter zerrissen und wurden z.T. mit Tesafilm schon vor längerer Zeit geklebt. Für eine größere Zahl der Papiere sind die zerrissenen Teile zusammengeheftet.

Das kleine Büschel umfaßt: Korrespondenz bzgl. eines Bildes des Großvaters Ludwig Isenburg von Buri, 1910. Tagebuch einer Reise nach Luzern, Johanniterhof, Oktober 1916.

Aufstellung der Werke von Ernst Karl Ludwig Isenburg von Buri. Gedichte, auch älterer Hand (spätes 18. und 19. Jh.). Notizen zur Ahnentafel Buri.

Die Ahnentafel der Elisabeth von Buri:

von Buri, Maximilian, 1825-1902, Reichsgerichtsrat, verheiratet mit Marie von Ernest, 1830-1910. Tochter: Martha von Wunsch; Sohn: Paul von Buri, 1860-1922, letzter des Geschlechts, Wirklicher Geheimer Legationsrat im Auswärtigen Amt.

von Buri, Otto, 1827-1831

von Buri, Adelheid, 1828-1830

von Buri, Emmeline, 1834-1906

von Buri, Eugen, 1835-1906, Ghz. Hess. Geheimer Regierungsrat, Ober-Steuerinspektor a.D., Steuerrat, Liederkomponist

von Buri, Carl, * + 1837

von Buri, Elisabeth, 1839-1917, Gouvernante in England, lebte später in Jugenheim a.d.Bergstraße

Eltern:

von Buri, Christian, 1796-1850, 1823 Fürstlich-Isenburgischer Justiz- und Kanzlei-Advokat und Konsistorialsekretär, Direktor des freiherrlich Riedeselschen Kameral-Verwaltungs-Kollegs in Lauterbach, Liederdichter; verheiratet 1823 mit

Reuning, Elise Sophie Friederike, 1799-1853.

Großeltern:

von Buri, Ernst Karl Ludwig Isenburg, 1746-1806, Jurist, Lyriker, verheiratet mit

von Lützow, Dorothea, 1755-1809

Reuning, Johannes, Pfarrer in Bingenheim; verheiratet mit

Hoffmann, Elisabeth.

 

·       MAG / KS / Wittgenstein
Grafen zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Briefe 1824, 1836, 1843/44, München, Wien
21, 12 und 8 Briefe der Grafen Christian (1809-1837) und Gustav (1811-1846) und der Gräfin Amalie (1812-1825) aus München und Wien an ihre Mutter und ihren Stiefvater Anton Graf von Rechberg und Rothenlöwen.
Zustiftung von Bernd Seibert, 2008. Herr Seibert hat die Briefe durch Zufall im Angebot gefunden und gekauft.